Den Darm ins LOT bringen mit einer Darmsanierung

Der Darm ist für den Menschen wie die Wurzel für den Baum. Ist der Darm gesund, geht es dem Menschen gut, ebenso verhält es sich beim Baum und seiner Wurzel. Darm und Wurzel, beide existieren im Verborgenen, durch uns Menschen nicht sichtbar und haben dennoch eine enorme Bedeutung für Gesundheit und Krankheit.

Der Darm – ein Organ der Superlative

Mit 300 bis 400 m² Oberfläche ist der Darm mit Abstand das größte Organ unseres Körpers. Er ist unser wichtigstes Abwehrorgan und macht schätzungsweise 80 % unseres Immunsystems aus. Im Darm leben 10 mal mehr Mikroorganismen als unser Körper Zellen hat und jeder dieser Bewohner erfüllt lebenswichtige Aufgaben. Die Darmbewohner bilden eine lebende Barriere an der Darmschleimhaut, die verhindert, dass schädliche Stoffe mit der Nahrung in unser Blut gelangen, sie produzieren Vitamine, Enzyme, verschiedene Aminosäuren, essentielle Fettsäuren und Immunzellen für die Abwehr.
Der Darm ist Sitz des emotionalen Gedächtnisses oder man könnte auch sagen unser „zweites Gehirn“. Wenn jemand also eine Entscheidung aus dem Bauch heraus trifft, dann sind dabei mindestens genauso viele Nerven beteiligt, wie an einer Entscheidung, die unser Verstand fällt.

Höre auf deinen Bauch

Dein Bauch bzw. Darm ist nicht nur eine wichtige Entscheidungshilfe, er meldet sich auch wenn es ihm nicht gut geht. Dafür hat er viele Ausdrucksformen: Blähungen, Stuhlveränderungen, Völlegefühl und viele mehr. Auch Erkrankungen die auf den ersten Blick nicht mit dem Darm zu tun haben, können ihren Ursprung in einem kranken Darm haben.

Für wen ist eine Darmsanierung vor allem empfehlenswert?

Grundsätzlich können alle Menschen von einer Darmsanierung profitieren, ganz besonders zu empfehlen ist eine Darmsanierung (auch als mikrobiologische Therapie bezeichnet) jedoch bei den folgenden Problemen:

  • bei geschwächter Abwehr (wiederkehrende Infekte, häufige Erkältungen, Nasennebenhöhleninfekte, Harnwegsinfekte)
  • bei Autoimmunerkrankungen
  • bei Allergien
  • bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis
  • bei Verstopfungen, Blähungen, Bauchschmerzen, Bauchkrämpfen
  • bei Allgemeinsymptomen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kraftlosigkeit, mangelnde Konzentrationsfähigkeit
  • bei depressiven Verstimmungen und Angstzuständen

Wenn du noch 5 Minuten Zeit hast, schaue doch auch mal hier rein:

Entgiftung – Ausleitung von schädigenden Substanzen

Warum entgiften?
Gift- bzw. Schadstoffe sind allgegenwärtig – in Lebensmitteln, Medikamenten, Kosmetikprodukten oder Wohnräumen, als Feinstaub oder Strahlung. Auch wenn wir sie zum Teil nicht mit den Augen wahrnehmen können, so sind sie doch da und haben mitunter dramatische Auswirkungen auf unseren Organismus. Ihre schädliche Wirkung reicht von verminderter Leistungsfähigkeit und Konzentrationsproblemen bis hin zu schwerwiegenden chronischen Krankheiten. Erschwerend für die Gesunderhaltung des Körpers kommt hinzu, dass unsere Nahrung heutzutage meist sehr vitalstoffarm ist und somit fehlen dem Organismus wichtige Bausteine um effektiv gegen die schädigen Substanzen vorzugehen.
Eine Entgiftungstherapie hilft dem Körper schädigende Stoffe zu lösen und auszuleiten und hilft damit Krankheiten zu verhüten, zu lindern oder sogar zu heilen.

Entgiftung in meiner Praxis
Es gibt viele Wege den Körper zu entgiften bzw. ihn bei seinen Entgiftungsprozessen, die Tag täglich in unserem Inneren ablaufen, zu unterstützen.
Wie diese Unterstützung in Form einer Entgiftungstherapie konkret aussieht, hängt vom Patienten und seinen Beschwerden ab. Am Anfang steht immer eine gründliche Anamnese mit anschließender Diagnostik. Erst dann fällt die Entscheidung darüber, ob eine Entgiftungstherapie Sinn macht und welche Form der Entgiftungstherapie zum Einsatz kommt.
Da den meisten Menschen nicht bewusst ist, wo die Gefahren einer Schadstoffbelastung im Alltag zu finden sind, gehört zu einer effektiven Therapie auch eine Beratung hinsichtlich der Vermeidungsstrategien dieser gefährlichen Stoffe.

Ernährung und Krankheit

Nahrung ist so wichtig wie das Atmen von Sauerstoff. Doch wenn wir zu den falschen Lebensmitteln greifen, nähren wir uns nicht, sondern schaden unserer Gesundheit. Falsche Ernährung ist Hauptursache für die meisten Zivilisationskrankheiten und gesunde Ernährung daher eine große Chance bei ihrer Behandlung. Herz- und Gefäßerkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Adipositas, Gicht, Allergien, bestimmte Krebsarten – all diese Krankheiten sind vermeidbar durch eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise.

„Du bist was du isst.“

Dieses Zitat von Ludwig Feuerbach bringt die Bedeutung der Ernährung auf den Punkt, denn aus dem was wir mit der Nahrung aufnehmen, daraus bestehen wir bzw. damit funktionieren wir. So nehmen wir beispielsweise Eiweiße mit der Nahrung auf und wir bestehen aus Eiweiß. Unsere Muskeln sowie sämtliche Organe und Gewebe bestehen zu einem nicht unerheblichen Teil aus Eiweißen. Ohne Eiweiße gäbe es weder ein Immun- noch ein Hormonsystem. Sie sind also an allen lebenswichtigen Abläufen im Körper beteiligt.
Ähnlich ist es mit Wasser. Wir nehmen es mit der Nahrung auf und wir bestehen zu ca. 70 % aus Wasser. Ohne Wasser kein Leben. Aber nicht nur Wasser und Eiweiße braucht der Körper, er braucht auch Kohlenhydrate, Fette, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und eine Vielzahl weiterer bisher bekannter und unbekannter Stoffe.

Der Mensch funktioniert wie ein Uhrwerk

Fehlt oder mangelt uns es auch nur an einem der obengenannten Stoffe, so gerät der ganze Körper aus dem Gleichgewicht. Es ist wie bei einem Uhrwerk: fehlt ein Zahnrädchen oder auch nur eine Zacke eines Zahnrädchen, so funktioniert die ganze Uhr nicht mehr. Das äußert sich beim Menschen in unspezifischen Beschwerden bis hin zu ernsthaften lebensbedrohlichen Krankheiten.

Ernährungsberatung in meiner Praxis

Die Ernährungsberatung in meiner Praxis richtet sich an alle Menschen – Gesunde wie Kranke – die den Wunsch verspüren etwas an ihrer Ernährungsweise zu verändern. Mein Ziel während einer Ernährungsberatung ist es, dem Ratsuchenden zu vermitteln, dass eine gesunde Ernährung IMMER mit Genuss und Geschmacksvielfalt zu tun hat. Diese zwei Faktoren stehen bei mir ganz oben auf der Prioritätenliste, da nur so eine Ernährungsumstellung langfristig Erfolg haben kann und vor allem nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Lebensfreude steigert.
Da sich eine gesunde Ernährung immer auf das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirkt, gibt es für mich keine Krankheit, bei der eine Ernährungsumstellung nicht von Vorteil ist. Gesunde Ernährung ist damit ein Grundpfeiler für ein gesundes Leben und durch nichts anderes zu ersetzen.
Solltest du dennoch unsicher sein, ob eine Ernährungsumstellung bei deinem Problem helfen kann, ruf mich einfach an oder schreib mir eine Mail.

Fasten – eine unvergessliche, bereichernde Erfahrung

Otto Buchinger, ein Pionier auf dem Gebiet des Heilfastens, betrachtete das Fasten als den Königsweg zur Heilung chronischer Krankheiten und zum Erhalt der Gesundheit. Und in der Tat sind die gesundheitlichen Aspekte des Fastens sehr vielfältig und in all seinen Einzelheiten bis heute noch nicht erforscht. Deshalb möchte ich hier nur eine kleine Auswahl an Fastenwirkungen auf den menschlichen Körper präsentieren.

  • Die Bildung von Entzündungsstoffen ist reduziert, d.h. chronisch-entzündliche Erkrankungen wie RHEUMA VERBESSERN sich.
  • Patienten mit chronischen Schmerzen erfahren eine SCHMERZLINDERUNG.
  • Ein zu HOHER BLUTDRUCK NORMALISIERT SICH, auch über den Zeitpunkt des Fastens hinaus.
  • Fasten unterstützt die GEWICHTSABNAHME und langfristige GEWICHTSREGULATION.
  • Fasten BEUGT Zivilisationskrankheiten wie BLUTHOCHDRUCK, RHEUMA, GICHT, DIABETES und KREBS VOR.
  • Fasten HILFT BEI KOPFSCHMERZEN und MIGRÄNE und wird in manchen Kliniken als Basistherapie zur Behandlung dieser Krankheitsbilder eingesetzt.
  • Fasten AKTIVIERT die SELBSTHEILUNGSKRÄFTE des Körpers und STÄRKT das IMMUNSYSTEM.
  • Fasten ist ein echter Jungbrunnen, denn ihm wird ein LEBENSVERLÄNGERNDER EFFEKT zugesprochen.
  • Außerdem verhilft Fasten zu JÜNGEREM AUSSEHEN, in dem es das Bindegewebe strafft und das Hautbild sichtlich verbessert.

Wer richtig fastet gönnt sich eine Pause vom Alltag und bekommt oft einen völlig neuen Blick auf sein Leben. Mahatma Gandhi formulierte es so:

“ Was die Augen für die äußere Welt sind, ist das Fasten für die Innere.“

Fasten in meiner Praxis

Wenn dich das Thema „Fasten“ interessiert, du selber Fasten möchtest oder einfach Gleichgesinnte suchst, bist du bei mir richtig.
Neben einer intensiven Fastenbegleitung biete ich auch regelmäßig für Interessierte Informationsgespräche und Vorträge an. Die Termine zu den Vorträgen findest du auf meiner Seite unter „Veranstaltungen“.

Wenn du mehr über die Fastenbegleitung in deiner vertrauten Umgebung erfahren möchtest klicke einfach hier.

Für Fasten im Rahmen eines Fastenurlaubs besuche den Zauberwald und lass dich verzaubern von den wunderschönen Gutshäusern in Mecklenburg-Vorpommern, die dem Zauberwald ein Zuhause geben.

Wenn du noch mehr über´s Fasten erfahren möchtest, kann ich dir diese Videobeiträge sehr empfehlen: